Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Körpergeruch - Risikofaktor Stoffwechselstörung

Körpergeruch - Risikofaktor Stoffwechselstörung

Die Begleiterscheinung vom Fasten – unangenehmer Körpergeruch

Menschen, die regelmäßig fasten, kennen den typischen Fasten- oder Diätgeruch, der an Nagellackentferner erinnert. Auslöser dieses unangenehmen Körpergeruchs ist ein unvollständiger Fettabbau durch Kohlenhydratmangel. Der Körper braucht täglich mindestens 50 g Kohlenhydrate, um Fette in Traubenzucker umzuwandeln.

Sonst bilden sich Ketonkörper, die in Form von stark riechendem Aceton abgeatmet werden. Zu diesen geruchlichen Folgen kommt es auch bei kohlenhydratarmen Diäten.

Glückliches Paar

Tipps: Was können Sie gegen diesen Körpergeruch tun?

  • Statt sich Crashdiäten und Hungerkuren zu unterziehen, sollten die Ernährungsgewohnheiten langfristig auf kalorienreduzierte Mischkost umgestellt werden
  • Unangenehmer Körpergeruch entsteht nicht oder weniger, wenn Sie für ausreichende Kohlenhydratzufuhr sorgen
  • Stozzon Chlorophyll-Dragees können von innen heraus der Entstehung von Fastengeruch vorbeugen; sie dürfen auf Grund ihrer guten Verträglichkeit auch während einer Diät eingenommen werden.

Stozzon Chlorophyll-Dragees gegen Mund- und Körpergeruch. Wirkstoff: Chlorophyllin-Kupfer-Komplex, Natriumsalz. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Vorbeugung gegen Mund- und Körpergeruch. Beim Auftreten von Krankheitszeichen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Warnhinweise: Enthält Sucrose (Zucker) und Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.